Neuer Sonnenstrom für Frankfurt

Auf dem Dach des neuen Mutter-Kind-Hauses in Frankfurt-Riedberg werden Photovoltaikanlagen installiert. Bürger können dort künftig Sonnenstrom ernten.

Die Photovoltaikanlagen, die Eigentum mehrerer Bürger sein werden, bilden zusammen ein neues Bürgersonnenkraftwerk. 128 Solarmodule mit einer Gesamtspitzenleistung von 30 Kilowatt (kWp) werden den Strombedarf von 9 Haushalten erbringen und der Umwelt jährlich 22 Tonnen Kohlendioxid ersparen.

Die Stiftung Waisenhaus stellt das Dach des neuen Mutter-Kind-Hauses für dieses bürgerliche Ökostrom-Projekt zur Verfügung. Es kommen wieder nur qualitativ hochwertige Bauteile zum Einsatz, die auf höchstmögliche Erträge ausgerichtet sind.

Teilnehmen können alle Bürger, die aktiv Klimaschutz betreiben, mit der garantierten Einspeisevergütung einen interessanten Gewinn erzielen und außerdem noch Steuern sparen wollen.

Sonnendach Mutter-Kind-Haus

Zurück